So verwenden Sie begattete Königinnen

Königin zusetzen Vergewissern Sie sich, dass keine Königin vorhanden ist und entfernen Sie allfällige Weiselzellen. Klemmen Sie den Zusetzkäfig mit der neuen Königin waagerecht zwischen zwei Brutwaben oder legen Sie ihn oben auf die Tragleisten. Achten Sie darauf, dass die Öffnung mit dem Zuckerteigverschluss zugänglich ist. Kontrollieren Sie nach 10-15 Tagen ob Eier oder junge Brut vorhanden ist.

Jungvolk (Ableger) machen (Mai - September) Entnehmen Sie aus einem Volk zwei Brutwaben samt Bienen und hängen Sie diese in einen transportablen Jungvolkkasten. Geben Sie eine Leerwabe oder Mittelwand sowie Futter (Zuckerwasser, -teig oder Futterwabe) hinzu und stellen Sie den Jungvolkkasten mit offenem Flugloch mindestens drei Kilometer entfernt auf. Organisieren Sie eine Königin auf einen Termin in 9-15 Tagen. Entfernen Sie am 9. oder 10. Tag beim Ableger * die Weiselzellen und setzen Sie eine Königin zu. Achten Sie darauf, dass die Öffnung mit dem Zuckerteigverschluss zugänglich ist. Kontrollieren Sie 10-15 Tage nach dem Zusetzen, ob Eier oder offene Brut vorhanden ist. Überwinterungsfähig ab fünf vollen Brutwaben. * sollte am 9. oder 10. Tag im Jungvolk Eier und offene Brut vorhanden sein, machen Sie diese Arbeiten an jenem Volk, wo Sie die zwei Brutwaben entnommen hatten und setzen dort die Königin zu. 

Königin auswechseln (Mai - September) Suchen Sie die zu ersetzende Königin und legen Sie diese in einem verschlossenen Zusetzkäfig oben auf die Brutwaben. Organisieren Sie eine Ersatzkönigin auf einen Termin zwischen dem 5. und 15. Tag und wechseln Sie die Zusetzer aus. Achten Sie darauf, dass die Öffnung mit dem Zuckerteigverschluss bei der Ersatzkönigin zugänglich ist. Kontrollieren Sie nach weiteren 10-15 Tagen ob Eier oder offene Brut vorhanden ist.

Kunstschwarm machen (Mai - August) Entnehmen Sie einem oder mehreren Völkern - oder von deren Honigwaben - Bienen, bis Sie gut 1500 bis 2000 Gramm in einer Schwarmkiste haben. Füttern Sie den Kunstschwarm mit Zuckerwasser und hängen Sie möglichst bald einen Zusetzer mit Königin in die Schwarmkiste. Kühl und dunkel lagern. Frühestens nach 48 Stunden (besser 72 Stunden oder mehr) und mit einer Distanz von mindestens 3 Kilometern zum Herkunftsort einlogieren und Flugloch öffnen. Futter nicht vergessen. Kontrollieren Sie 10-15 Tage nach dem Einlogieren ob Eier oder offene Brut vorhanden ist und ob allenfalls die Mittelwände ausgebaut werden. Auf mindestens fünf Brutwaben anwachsen lassen und auffüttern zum überwintern.

www.honig.TG www.bienen.TG

Fredi Stadler

Imker

Ende der Achziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts erlernte Ich das Imkern an der steitischen Imkerschule in Graz-Weinzödl. Schon bald darauf bewirtschaftete ich weit über 100 Bienenvölker. 1995 eröffneten wir den ersten Laden - hauptsächlich wurde damals Bienenhonig und ein kleines Sortiment an Imkereibedarf verkauft. 1999 zogen wir in eine ehemalige Käserei und erweiterten das Angebot. Seit 2014 sind wir in unserem neuen Geschäftshaus an der Kreuzlingenstrase in Sulgen.

www.honigladen.ch  www.yellowblumen.ch  www.bienen.TG  www.beewatch.li

So werden Sie gefunden

Sie finden uns vom Kreisel in Sulgen nordwärts (Richtung Konstanz) nach 200 Meter auf der linken Seite (Yellow).

Adresse

Imkerei Fredi Stadler, Kreuzlingenstrasse 11, CH-8583 Sulgen TG

Montag-Freitag

08:30 - 18:30 Uhr

Samstag

08:30 - 16:00 Uhr

Sonntag 

auf telefonische Vereinbarung